•  FAQ
  • LiveZilla Live Chat Software
  •  Whatsapp
nach oben

Der PC Konfigurator für ihr Wunsch System. PC zusammenstellen leicht gemacht!

Hier können Sie sich einfach Ihren PC zusammenstellen, für Ihr perfektes System!

Sie haben genaue Vorstellungen, wie Ihr PC System aussehen soll? Dann konfigurieren Sie hier doch einfach selbst. Wählen Sie aus einer umfangreichen Liste an Hardwarekomponenten, wie Grafikkarte, CPU und Mainboard. Sei es Intel, oder AMD. Finden Sie das richtige Gehäuse, sei es praktisch, oder dazu auch noch optisch ansprechend. Bei uns können Sie komplett eigenständig Ihren PC zusammenstellen.

Mit unserem Gaming PC Konfigurator ans Ziel kommen!

Bereiten Sie sich auf Ihr Next-Level-Gaming-Abenteuer vor, mit Upgrades, die die Geschwindigkeit, den Sound und die visuellen Elemente bieten, nach denen Sie suchen. Finden Sie den richtigen Arbeitsspeicher für reibungslose Spielaktionen. Fügen Sie die richtige Soundkarte hinzu, um die Audiospuren Ihrer Lieblingsspiele optimal zu nutzen. Wählen Sie Ihre Grafikkarte für atemberaubende Effekte.

Mit dem Gaming PC Konfigurator, den Sie hier finden, erstellen Sie praktisch jeden Gaming-Desktop oder Leistungscomputer.

Sollten Sie in unserem Konfigurator nicht das Richtige finden, dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
PC Konfigurator

Sie haben besondere Vorstellungen? Nutzen Sie unseren Konfigurator und stellen Sie sich einfach Ihr Wunschsystem zusammen.

Wählen Sie aus einer großen Anzahl an Komponenten und konfigurieren so Ihr individuelles System. Egal, ob AMD oder Intel, ob schlichtes, oder aufwendiges Gehäuse. Hier können Sie Ihr Gamer PC System nach ihren Wünschen erstellen.

Eine gewünschte Komponente ist nicht dabei? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

ab 89,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. EXPRESS VersandFREI
Artikel Nr.: 270907
Lieferzeit: 10-12 Tage
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Den eigenen PC selbst zusammenstellen - So hilft ein PC-Konfigurator

Den eigenen PC selbst zusammenstellen - Das verspricht einen Rechner, der perfekt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Außerdem kann eine Eigenkonfiguration eine Menge Geld gegenüber einem Fertig-PC sparen. Doch wie funktioniert das? Welche Komponenten benötige ich und was passt zusammen? Um dort durchzublicken sind fortgeschrittene Kenntnisse von Nöten.

Die richtige Budgetplanung

Die wichtigste Frage bei der Planung eines PCs ist, wieviel man bereit ist, zu investieren. Das sollte mit der eigenen Erwartungshaltung einhergehen. Benötige ich eine Highend Gamingmaschine, muss ich deutlich mehr Geld in die Hand nehmen als für einen Multimedia- oder Office Rechner. Solide Gamingrechner sind bereits ab ca. 800 € erhältlich. Dieser reicht aus, um gängige Spiele in mittlerer Qualität spielen zu können. Man sollte für diesen Preis jedoch nicht zu viel erwarten. Grundsätzlich gilt: Bei einem Gaming PC sollte die Grafikkarte in etwa ein Drittel des Gesamtbudgets beanspruchen.

Wissenswertes zu den Komponten

Das Gehäuse

Das Computergehäuse ist quasi die schicke Box, in der alle anderen Komponenten installiert sind. PC-Gehäuse gibt es in verschiedenen Farben, Größen, mit oder ohne Lüfter. Manche haben LED-Lichter, manche haben Wände aus Glas und Andere sehen einfach verrückt aus.Achten Sie darauf, ein Gehäuse auszuwählen, das zu Ihrem Motherboard, dem Netzteil und den übrigen Komponenten passt.

Der Prozessor

Der Prozessor (CPU) übernimmt die generelle Rechenarbeit. Unterschiede gibt es im Wesentlichen in der Geschwindigkeit und der Anzahl gleichzeitig zu bearbeitender Aufgaben, Prozessor-Takt und Anzahl der Kerne. Es besteht die Wahl zwischen den Herstellern AMD und Intel.

Der Prozessor oder die Central Processing Unit ist im Wesentlichen das "Gehirn" Ihres Computers. Es ist nach der GPU die zweitwichtigste Komponente für die Spieleleistung und die wichtigste Komponente für die Erstellung von Inhalten. In einigen Spielen kann die CPU tatsächlich wichtiger sein, um hohe FPS zu erzielen!

Das Mainboard

Das Rückgrat eines jeden Systems. Auf dieser komplizierten, mit Chips bestückten Leiterplatte befinden sich der Prozessor und der Arbeitsspeicher. Hier schließen Sie Ihre SSDs, Festplatten, Netzwerkkabel und Peripheriegeräte an.

Der Arbeitsspeicher (RAM)

Dient zur temporären, kurzfristigen Speicherung von Aufgaben. Er kann sehr schnell lesen und schreiben, verliert jedoch alles, was er gespeichert hat, sobald der Strom abgeschaltet wird. Das Mainboard verfügt über die nötigen RAM-Steckplätze, in die der Arbeitsspeicher eingesteckt wird. RAM gibt es in verschiedenen Größen, angefangen bei 4 GB bis hin zu 64 GB pro Modul auf aktuellen Systemen. Mit mehr Modulen multiplizieren Sie natürlich Ihren Arbeitsspeicher. Je mehr verschiedene oder anspruchsvolle Prozesse gleichzeitig laufen, desto mehr Ram benötigen Sie. Achten Sie aber auch darauf, dasdas Mainboard den Speicher verkraftet.

Die Grafikkarte

Die Grafikverarbeitungseinheit, die auch als GPU oder Grafikkarte bezeichnet wird, ist eine ziemlich auffällige Komponente. Sie sieht nicht nur cool aus, sondern lässt Ihre Spiele auch fotorealistisch erscheinen, ohne den Computer zum Absturz zu bringen oder das Gameplay zu verlangsamen.

Die beiden größten Player in der Welt der Grafikkarten sind AMD und Nvidia. Je nachdem, wie viel Sie investieren möchten, können Sie sich für moderne Grafikprozessoren wie die GTX 1050 Ti von Nvidia oder die Radeon RX570 von AMD entscheiden. Wenn Sie ein topaktuelles Erlebnis wünschen, ist der RTX 2080 Ti von Nvidia der derzeitige König der GPUs für Endverbraucher. Die Radeon RX Vega-Architektur von AMD ist nicht weit entfernt.

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Spielerlebnis sind, ist die GPU möglicherweise die teuerste Komponente, die Sie kaufen werden, aber Sie werden hier nicht sparen wollen, besonders wenn Sie Spiele mit höheren Auflösungen und höheren Frames spielen möchten.

Der nötige Speicherplatz

Festplatten (HDDs) und Solid-State-Laufwerke (SSDs) dienen als Langzeitspeicher für Ihre Daten. Festplatten haben mehr Kapazität und sind billiger. SSDs sind kleiner, teurer, aber viel schneller, was auch gerade für das Betriebssystem sehr interessant ist. Wenn Sie gern viele Spiele auf Ihrem System speichern wollen, sollten Sie auch einen hohen Speicherplatz haben, denn gerade die neueren Spiele bestehen aus vielen Gigabyte an Daten.

Die Kühlung

Die Kühlung Ihrer CPU ist für den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres Systems von entscheidender Bedeutung. Diese Optionen reichen von einfachen Lüftern und Kühlkörpern bis hin zu komplexen Lösungen, wie Flüssigkeitskühlung. Stellen Sie sicher, dass Sie einen CPU-Kühler haben, der mit Ihrer CPU und Ihrem Sockel kompatibel ist.

Das Netzteil

Das Netzteil versorgt den Computer mit Strom. Bevor man es auswählt, sollte man die anderen Komponenten bereits konfiguriert haben, damit man sehen kann, wie stark das Netzteil sein muss. Generell sollte man immer ein etwas stärkeres Netzteil, als nötig wählen, damit man auch bei zukünftigen Upgrades noch genug Stromleistung hat.

Das Betriebssystem

Wenn Ihre Gamer PC Konfiguration soweit steht, dann denken Sie auch an das Betriebssystem. Ohne das läuft gar nichts. Das Betriebssystem ist die Software, mit der Sie mit Ihrem Computer interagieren können. Sobald es auf Ihrem Speichergerät (vorzugsweise einer SSD) installiert ist, können Sie mit der Installation aller Programme, Spiele und aller anderen Funktionen Ihres Computers beginnen. Derzeit ist Windows 10 das aktuellste Betriebssystem.

Weitere Komponenten

Natürlich können Sie bei Bedarf Ihrer Konfiguration noch weitere nützliche Komponenten hinzufügen. Erweitern Sie Ihren PC zum Beispiel um einen Cardreader, ne bessere Soundkarte oder ein wenig LED Beleuchtung. Egal, wie Sie Ihren PC zusammenstellen, wir bauen Ihn zusammen und versenden das System dann kostenlos zu Ihnen nach Hause.